You are not logged in.

Dear visitor, welcome to PaniniComics.de Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

121

Thursday, September 8th 2011, 8:32am

Action Comics (2011) #1

Action Comics (2011) #1

Grant Morrisons Auftakt "Superman versus the City of Tomorrow" zeigt einen Superhelden, der von der Regierung gejagt und den Menschen geliebt wird. Dadurch erinnert er etwas an den Vigilanten Batman. Der "neue" Superman ist eine ziemlich ambivalente Figur, auf der einen Seite roh und gewalttätig wie ein pubertierender Junge, auf der anderen Seite scharfsinnig ("intergang's influence on the dock union") und witzig. Der Mann fürs Volk trägt jetzt Worker's Pants. Großartig!

Geradezu verstörend fand ich, dass Rags Morales es nicht schafft, ein und dieselbe Figur über mehre Panels so ähnlich zu zeichnen, dass Verwechslungen auszuschließen sind. Dem Mann gelingt es leider nicht, ein Gesicht mehrmals auf ähnliche Weise zu zeichnen (siehe den Geschäftspartner von Mr. Glenmorgan oder Inspector Blake).

Insgesamt stellt Action Comics #1 eine gewaltige Steigerung gegenüber Justice League #1 dar. Freue mich schon auf das nächste Heft! Was will man mehr?
Phil & Lamonds Comic-Kolumne

Denn gute Reviews fallen nicht vom Himmel!

122

Thursday, September 8th 2011, 8:56am

Was will man mehr?


Mehr Reviews von dir natürlich. Schön, dass du dich hier wieder sehen läßt. :thumbup:

Rovin

Master

Posts: 5,926

Location: Passau

Occupation: Vigilant

  • Send private message

123

Thursday, September 8th 2011, 8:57am

Ach, das meintest du.

Zu Action Comics schreib ich nix, wurde ja schon gemacht, außer dass ich die Zeichnungen unterirdisch finde teilweise. Gerade die Luthor Szene sticht da raus.

Men of War #1




Ich hatte befürchtet dass es Propaganda wird, und gehofft es wird eine Art Secret Warriors für DC. Leider wurden meine befürchtungen bestätigt. Es wäre ja durchaus interessant gewesen, einer Militäreinheit zuzusehen, die in einem Superheldenuniversum ihren Dienst tut. Gerade wenn weltumspannende Krisen anstehen oä. Aber da erwartet man zuviel. Die erste Geschichte hat dabei noch Anflüge von diesem Best-Case, fliegt doch irgend ein Superwesen durch die Gegen und zerstört eine ganze Stadt während es mit einem anderen Wesen kämpft. Da kann man noch Hoffnung haben, dass sich diese Storyline evtl noch entwickelt. Bis zum Wannabe Cliffhanger hat man halt sehr viel Militärgebrabel und so viele Redaktionsboxen wie lange nicht mehr, wird doch jede Militär- und Waffenabkürzung erklärt.

Die zweite Storyline ist dann nur noch der feuchte Traum eines Comicschaffenden Call of Duty Fans. Navy Seals, die über ihre Namenskürzel schwadronieren, alles für ihre Kameraden tun....aber was mich am meisten aufgeregt hat: Eines der Teammitlglieder war beim Friedenschor. Auf die Frage wieso er jetzt bei der Truppe ist: Weil manche Sachen besser mit einer M-4 zu erldedigen sind. WTF? :omg:
Da war der Ofen aus. Als dann auch noch ein kleines Mädchen auftaucht, das nur ein Opfer ist, und dann ein böser, böser arabischer Mann hatte ich die Hoffnung aufgegeben, da war aber zum Gück auch das Heft zu Ende.

Fazit: Die erste Storyline lässt noch hoffen. Es wird eine Einheit zusammengestellt um Superheldenaktivitäten, bzw Metawesenaktivitäten, zu untersuchen. Evtl werde ich mir die #2 noch ansehen, weil ich die Hoffnung nicht aufgeben will. Wenns so aber weitergeht, bin ich mir sicher ist das die erste Serie die eingestellt wird. Vor allem wegen der zweiten Storyline.

4/10 Peacezeichen

weil die Zeichnungen eigentlich in Ordnung sind und die es doch schaffen ein, zweimal Stimmung aufzubauen. Und weil ich noch Hoffnung für die erste Storyline hab.





PS: Und Batgirl hat mich auch enttäuscht. Ganz ehrlich. Da schreib ich jetzt auch nix mehr zu, das ist einfach ne Frechheit was da abgeht.


Kollege Heiss

Intermediate

Posts: 483

Location: Karlsruhe, 2. Bundesliga... immerhin!

Occupation: A man's gotta do what a man's gotta do

  • Send private message

124

Thursday, September 8th 2011, 9:17am

Ebenfalls beachtenswert: Die tollen Zeichnungen in Swamp Thing 1 und die interessante Story in Animal Man 1.
Wer andauernd begreift, was er tut, bleibt unter seinem Niveau.

---

"This is ja job for... "

"... for?"

"... someone else."

Käpt'n Kalamari

Komix Kutter

  • "Käpt'n Kalamari" started this thread

Posts: 10,638

Location: 123 Fake Street, Aix-la-Chapelle

Occupation: Maitre D'Kerker

  • Send private message

125

Thursday, September 8th 2011, 9:24am

Animal Man #1
"The Hunt, Part One: Warning From The Red"

Autor: Jeff Lemire
Zeichner: Travel Foreman
Inker: Travel Foreman, Dan Green
Cover: Travel Foreman




+++SPOILER+++ +++SPOILER+++ +++SPOILER+++

buddy baker versucht gerade einen normalen abend mit seiner familie zu verbringen, als in der kinderstation im örtlichen krankenhaus eine geiselnahme beginnt. A-Man kann den mann dank seiner tierkräfte überwältigen, jedoch fangen danach seine augen an zu bluten. ein arzt kann aber nichts ungewöhnliches bei ihm feststellen und so geht buddy wieder nach hause zu seiner familie. in dem folgenden (alb-)traum erscheint ihm sein sohn, der ihn vor seiner tochter warnen will und vor ihr wegläuft. (mehr vom traum werde ich nicht erzählen ;) )...als er wieder aufwacht ist seine familie im garten und seine tochter spielt mit...*wird nicht verraten*. :P

klasse erste ausgabe! besonders die familienszenen am anfang und am schluss sind hervorragend. wie lemire auf kleinigkeiten in buddy's familienleben eingeht...einfach spitze! die sory lässt sich in zwei teile einteilen. die "normale" erste mit der familie und der geiselnahme und die "abgedrehte" zweite mit dem traum, dem blut und dem grusel-finish. bei der geiselnahme fand ich es sehr gut, das der mann nicht als psychotischer wahnsinniger dargestellt wurde, sondern nur als ein verzweifelter vater, der seine tote tochter wiederhaben will. sehr menschlich das ganze. die traumsequenz war sehr abgedreht, aber genauso stell ich mir das bei den "Dark"-Titeln von DC vor. :ok: das finish mit seiner tochter ist verdammt interessant und erinnert an einen unterwasser-könig nach der BN. ;) ein richtig gutes "familien"-heft!

bleiben noch die zeichnungen von foreman. für einige vielleicht zu minimalistisch, für mich jedoch nicht. sie sind trotz dessen sehr deatailreich und die gesichtsausdrücke sind hervorragend. egal was, wut, überraschung, verzweiflung...man erkennt alles sofort auch ohne zu lesen was sache ist. und der kontrast mit dem schwarz/grau und dem rot des blutes in dem traum ist ebenfalls super. klasse job!

dafür gibts insgesamt 5 von 5 Fischen vom Käpt'n


Mystery Woman Fact: Seite 12 - 2. Panel

---> zur gesamtübersicht
M: A - NA - AW - ANXM - UXM - GG - N - SH - MK - SS - I - AAA - SW
D: JL - JLU - JLD - A - F - E2 - E2WE - B - B&R - BE - FE - S6
I: S

Verkaufe Sonderbände: Iron Man #1,2,5,8/Dark Avengers #1-4/Secret Avengers #1+2/Rächer: Die Initiative #4/X-Men Legacy #1/Birds of Prey #1+2/Green Arrow #1/Titans #1

This post has been edited 1 times, last edit by "Käpt'n Kalamari" (Sep 8th 2011, 9:29am)


Holzauge

Immer wachsam

Posts: 6,695

Location: Tulln, 40 km von Wien entfernt

  • Send private message

126

Thursday, September 8th 2011, 9:32am

Also mein Podcast geht in wenigen Minute online, hab etwas mehr als eine halbe Stunde über meine Hefte dieser Woche+ JL geredet. Kurz ein paar Worte zu jeder Ausgabe

Action Comics #1 (Grant Morrison und Superman ist eine Top Kombo. Ganz klar das beste Heft der Woche, die herangehensweise von ihm an den Charakter ist einfach toll)
Detective Comics #1 (Überaschung, weil doch eine sehr schöne solide Batmanstory, wie man sie sich erwartet)
Batgirl #1 (Gail Simone packt mich und hats geschafft mich zu hooken. Tolles Heft)
Animal Man #1 (ruhiger Start wie immer bei Lemire, der dann in einen Cliffhanger endet, der wie immer wie eine Bombe einschlägt. Tolles Heft, langfristig wird wohl A-Man eine der besten Serien werden, das seh ich schon jetzt, weil Lemire kann mit Buddy arbeiten)
Stormwatch #1 (man hat sehr viele Baustellen eröffnet, hoffentlich nicht zu viele, zumindestens das erste Aufeinandertreffen von Apollo und Midnighter war aber geil)

wie gesagt, in ein paar Minuten geht der Podcast online, da widme ich mich den Heften ein bisschen länger.

Käpt'n Kalamari

Komix Kutter

  • "Käpt'n Kalamari" started this thread

Posts: 10,638

Location: 123 Fake Street, Aix-la-Chapelle

Occupation: Maitre D'Kerker

  • Send private message

127

Thursday, September 8th 2011, 12:01pm

Swamp Thing #1
"Raise Dem Bones"

Autor: Scott Snyder
Zeichner: Yanick Paquette
Inker: Nathan Fairbairn
Cover: Yanick Paquette




+++SPOILER+++ +++SPOILER+++ +++SPOILER+++

am anfang der story sieht man wie vögel in metropolis tot vom himmel fallen, fledermäuse in der bathöle und fische im meer sterben. superman besucht daraufhin alec holland, der eine auszeit von seinem job als biochemiker nimmt und als bauarbeiter auf einer baustelle arbeitet, weil er denkt das swamp thing mehr vertraut ist mit solchen sachen. in dem gespräch stellt sich jedoch heraus, das er nur gekommen ist um zu sehen ob dr. holland nach seiner zeit als swamp thing sein leben leben wieder auf die reihe bekommt. er hat es versucht, aber sein dasein als "monster" und die erinnerungen daran hindern ihn wieder fuß zu fassen. währenddessen werden in arizona verschiedene knochen und fossilien von einem eigenartigen wirbelsturm verschlungen, um sich dann in einer art monster zu manifestieren, das gleich mal drei menschen sehr brutal umbringt um sie dann als eine art zombies mitzunehmen. am abend hat alec dann einen traum, der die ereignisse zeigt, wie er zum swamp thing wird. als er aufwacht ist das zimmer voller pflanzen und er flüchtet in die nacht mit einer probe seines biostoffes. am sumpf macht er dann eine überraschende begegnung...

ich finde die story von alec holland, der wieder nach seinem platz im leben sucht und dabei von dem "monströsen grün" verfolgt wird, einfach spitze! snyder hat holland in den mittelpunkt gerückt und swamp thing (vorerst) außen vor gelassen. das ist eine interessante sichtweise. der ganze dialog zwischen alec und superman ist sehr intensiv und zeigt wirklich gut das innenleben von holland. die szenen mit dem knochenmonster und den mörderfliegen sind, genau wie bei animal man, ein guter und gruseliger kontrast zum sonstigen geschehen in dem heft.
paquette's zeichnung sind toll und detailreich und durch die starken farben von fairbairn werden sie nochmal eine ecke besser. insgesamt ein klasse heft!

dafür gibts insgesamt 5 von 5 Fischen vom Käpt'n


Mystery Woman Fact: Seite 5 - 3. Panel

---> zur gesamtübersicht
M: A - NA - AW - ANXM - UXM - GG - N - SH - MK - SS - I - AAA - SW
D: JL - JLU - JLD - A - F - E2 - E2WE - B - B&R - BE - FE - S6
I: S

Verkaufe Sonderbände: Iron Man #1,2,5,8/Dark Avengers #1-4/Secret Avengers #1+2/Rächer: Die Initiative #4/X-Men Legacy #1/Birds of Prey #1+2/Green Arrow #1/Titans #1

This post has been edited 3 times, last edit by "Käpt'n Kalamari" (Sep 8th 2011, 7:18pm)


Posts: 94

Location: Niedersachsen

Occupation: Student

  • Send private message

128

Thursday, September 8th 2011, 2:15pm

So, gestern Action Comics, Justice League International und Stormwatch gelesen.
Action Comics: Trotz der wie schon von anderen angemerkten inkonsistenten Zeichnungen hat mir das Heft sehr gefallen. Superman als Social Crusader hat sehr viel Potential und ich kann kaum erwarten wie Morrison seine Geschichte fortführt. Einziger Kritikpunkt für mich ist, dass Morrisons Superman manchmal für Superman übertrieben "edgy" wirkt, der Vergleich mit den Ratten musste echt nicht sein. Insgesamt ein großartiger Start für meinen Lieblingshelden :coolgreen: 09/10
Justice League International: Was für eine Enttäuschung ;( . Die JLI sollte Humor besitzen, dass unterscheidet sie von anderen Superheldenteams, jedoch fällt hier jeder Humor flach. Ich mochte Jurgens Booster Gold und es überrascht mich zu sehen wie eindimensional einer meiner Lieblingssuperhelden hier dargestellt wird. Ich gebe #2 dennoch eine Chance, weil ich die Charaktere eigentlich mag. Kann mich die nächste Ausgabe nicht überzeugen, fliegt die Serie. 02/10
Stormwatch: Auch hier, was für eine Enttäuschung, wenn man bedenkt, dass Paul Cornell dafür verantwortlich ist. Es gibt US-Kritiker die sagen Justice League leidet darunter, dass nicht alle Mitglieder in Ausgabe 1 eingeführt wurden (ich persönlich finde aber gerade das besser, vor allem für neue Leser). Hier ist das Problem, dass alle Mitglieder in dieser Ausgabe eingeführt werden. So bekommt man kein richtiges Gefühl für die Charaktere und die Ausgabe wirkt zu sehr vollgestopft.
Die Zeichnungen finde ich auch schwach, sie sind wunderbar bei den Science Fiction Aspekten aber die Gesichter der Charaktere gehen gar nicht :thumbdown: Auch hier werde ich #2 noch holen, da ich denke, dass die Fehler noch ausgemerzt werden können und Stormwatch gegen den Mond klingt einfach herrlich comicbooky :D . 05/10
Heute Abend werden noch Detective Comics, Swamp Thing und Green Arrow gelesen, auf Swamp Thing freue ich mich besonders :thumbsup:

Nebokalypse

Intermediate

Posts: 486

Location: NRW

Occupation: Head of S.P.E.C.T.R.E.

  • Send private message

129

Thursday, September 8th 2011, 4:07pm

Justice League International: Was für eine Enttäuschung ;( . Die JLI sollte Humor besitzen, dass unterscheidet sie von anderen Superheldenteams, jedoch fällt hier jeder Humor flach. Ich mochte Jurgens Booster Gold und es überrascht mich zu sehen wie eindimensional einer meiner Lieblingssuperhelden hier dargestellt wird. Ich gebe #2 dennoch eine Chance, weil ich die Charaktere eigentlich mag. Kann mich die nächste Ausgabe nicht überzeugen, fliegt die Serie. 02/10
Stormwatch: Auch hier, was für eine Enttäuschung, wenn man bedenkt, dass Paul Cornell dafür verantwortlich ist. Es gibt US-Kritiker die sagen Justice League leidet darunter, dass nicht alle Mitglieder in Ausgabe 1 eingeführt wurden (ich persönlich finde aber gerade das besser, vor allem für neue Leser). Hier ist das Problem, dass alle Mitglieder in dieser Ausgabe eingeführt werden. So bekommt man kein richtiges Gefühl für die Charaktere und die Ausgabe wirkt zu sehr vollgestopft.
Die Zeichnungen finde ich auch schwach, sie sind wunderbar bei den Science Fiction Aspekten aber die Gesichter der Charaktere gehen gar nicht :thumbdown: Auch hier werde ich #2 noch holen, da ich denke, dass die Fehler noch ausgemerzt werden können und Stormwatch gegen den Mond klingt einfach herrlich comicbooky :D . 05/10

Was die JLI angeht, stimme ich Dir 100%ig zu. Man schafft zwar eine ähnliche Ausgangslage wie bei der ersten JLI, aber es fehlt das gewisse Etwas (also der Humor).

Stormwatch schneidet bei mir allerdings etwas schlechter ab.
Nun gut, ich kenne mich nun nicht mit dem alten Wildstorm-Universum bzw. deren Helden aus , aber als Neuleser (was ich in dem Fall ja bin... wenn man den Manhunter
mal unter den Tisch fallen lässt) kam ich mir in dem Ganzen etwas verloren vor.
Ich kann nach dieser Ausgabe (welche ja zumindest einen kleinen Überblick verschaffen sollte) weder sagen, wer darin nur die Helden, die Schurken, oder sonstwas sind.
Okay, die Personen beim Manhunter werden wohl die "Guten" sein, aber für mich gab es bei den Leuten keinen Wiedererkennungswert... Wenn in der nächsten Ausgabe
3, oder 5 andere Charaktere bei J'Onn rumstehen würden, könnte ich nicht sagen, ob es nun die Selben sind, oder nicht. Hierbei waren halt weder die Zeichnungen hilfreich,
noch das man kaum Namen, oder Codenamen/Identitäten erfährt (kam mir so zumindest nach dem Lesen vor).

Steel

Professional

Posts: 739

Location: Hamburg

  • Send private message

130

Thursday, September 8th 2011, 4:34pm

Die Justice League International habe ich inzwischen auch gelesen. Ganz so kritisch, wie es bisher von den anderen zu hören war, fällt mein Urteil allerdings nicht aus. Im Gegenteil.


Der Status Quo, so wie er jetzt ist, gefällt mir gut. Zugegeben, man kann darüber klagen, dass zu wenig Humor geboten wurde. Ich bin jedoch der Ansicht, dass das nicht wirklich mit der Geschichte harmoniert hätte. Wir sind direkt dabei, wie sich die Vereinten Nationen "ihr" Superteam zusammenbauen. Was hier wirklich optimal rüberkommt: man merkt sofort wie sich alle gegenseitig ans Bein pinkeln.
Da sind die Mitgliedsstaaten, die sich nicht ausstehen können. Das gleiche spielt sich innerhalb der neugegründeten JLI ab. Die neuen Teamkameraden haben massive Vorbehalte gegenüber den jeweils anderen und deren Herkunft. Und schließlich gibt´s da noch den einfachen Bürger, der mit der Billigvariante der Justice League auch nichts anfangen kann.
Zu wenig Potenzial und Möglichkeiten für die nächsten Hefte kann man der Geschichte also absolut nicht vorwerfen.

Viel eher hat mich gestört, dass das Heft mi höchstens durchschnittlichen Zeichnungen auskommt.

131

Thursday, September 8th 2011, 4:52pm

So, eben Green Arrow #1 gelesen. Ich muss sagen, dass ich anfangs so meine Bedenken hatte, aber mir hat´s gefallen. :)

Mehr kann ich aber nicht sagen. :D
B: 'He's a human killer with a human motive.'
C: 'He's a zombie killer with a zombie motive. Eating brains.'


"Where have you been?"
- "Jerusalem."
"Oh! How was it?"
- "Arid."

'God? God has left the building.'

Posts: 94

Location: Niedersachsen

Occupation: Student

  • Send private message

132

Thursday, September 8th 2011, 5:57pm

@Nebokalypse: Du hast recht, hätte ich vorher nicht den Wikipedia Eintrag zur Authority gelesen würde ich gar nichts kapieren bei der Ausgabe. Mal schauen ob die zweite Ausgabe die Figuren besser vorstellt.

Bouncie D.

Da Bouncemaster

Posts: 20,412

Location: Jenseits von Gut und Böse

Occupation: Buntstift

  • Send private message

133

Thursday, September 8th 2011, 6:22pm

Das Green Arrow Re-Design ist wirklich für die Tonne! :S der Vergleich mit dem Ultimate/Movie Hawkeye stimmt und wirkt halt tatsächlich billig ihn jetzt so auftreten zu lassen.
Du bist BOSS!
_____

Schau, deine Mum hat so viele Lover
Auf ihr waren schon x Männer wie auf nem Marvel Comic Cover


plemplemproductions.de :]

Bouncie's deviantART-Page :]

Posts: 94

Location: Niedersachsen

Occupation: Student

  • Send private message

134

Thursday, September 8th 2011, 6:45pm

Der Bart ist weg ;( Ein Grund mehr Smallville zu hassen :grummel:

135

Thursday, September 8th 2011, 7:12pm

Der Bart ist weg ;( Ein Grund mehr Smallville zu hassen :grummel:


/sign


Das hat mich neben dem restlichen Artwork am meisten genervt. O:

Und dank Käptn´s Kritik habe ich mir gleich mal Swamp Thing #1 geholt. Echt nettes Ding. Mich hat ja alleine das Cover schon sehr angesprochen. Alles an diesem Comic ist sehr gut, kann hier deiner Kritik in jeden Punkten zustimmen. Ich will mehr. ;)
B: 'He's a human killer with a human motive.'
C: 'He's a zombie killer with a zombie motive. Eating brains.'


"Where have you been?"
- "Jerusalem."
"Oh! How was it?"
- "Arid."

'God? God has left the building.'

Holzauge

Immer wachsam

Posts: 6,695

Location: Tulln, 40 km von Wien entfernt

  • Send private message

136

Thursday, September 8th 2011, 7:14pm

Swamp Thing hole ich mir in einem Monat, das ist mittlerweile durch die guten Rezis schon fix.

Käpt'n Kalamari

Komix Kutter

  • "Käpt'n Kalamari" started this thread

Posts: 10,638

Location: 123 Fake Street, Aix-la-Chapelle

Occupation: Maitre D'Kerker

  • Send private message

137

Thursday, September 8th 2011, 7:34pm

Und dank Käptn´s Kritik habe ich mir gleich mal Swamp Thing #1 geholt. Echt nettes Ding. Mich hat ja alleine das Cover schon sehr angesprochen. Alles an diesem Comic ist sehr gut, kann hier deiner Kritik in jeden Punkten zustimmen. Ich will mehr. ;)
schön das dir das dabei geholfen hat. ;) so sollte es sein...
nachher gibt es noch die batgirl review. bin aber nicht wirklich angetan von dem ganzen. :S
M: A - NA - AW - ANXM - UXM - GG - N - SH - MK - SS - I - AAA - SW
D: JL - JLU - JLD - A - F - E2 - E2WE - B - B&R - BE - FE - S6
I: S

Verkaufe Sonderbände: Iron Man #1,2,5,8/Dark Avengers #1-4/Secret Avengers #1+2/Rächer: Die Initiative #4/X-Men Legacy #1/Birds of Prey #1+2/Green Arrow #1/Titans #1

138

Thursday, September 8th 2011, 7:39pm

Batwing #1

Batwing #1

Puh…. Durchatmen. Nun also Batwing. Und ich dachte immer dabei handelt es sich um ein Fortbewegungsmittel für Bruce Wayne.

Batwings Alter Ego, David Zavimbe, ist Polizist in Tinasha, eine Anspielung auf Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Dort geht es brutal zu. Menschenleben zählen nicht. Das westliche Bild vom geburtenreichen und lebensvernichtenden Afrika bedient Judd Winick ziemlich gut.

Batwing ist in Afrika, um einen Mythos zu erschaffen. Dazu hat er die Rezeptur, die bereits Batman zu Weltruhm verhalf: einen Alfred, schwarz natürlich, mit Augenklappe statt Gehstock; eine Bathöhle, die auf den merkwürdigen Namen "Haven" hört und einen Batman, weil andernfalls vielleicht nicht deutlich genug würde, dass es sich um ein Batman-Spinoff handelt.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Es geht darum, worum es immer geht, wenn der Blick nach Afrika geht: um Drogen-Dealer, um Leichenberge, um Massaker - höchst originell heißt der erste Villain von Batwing auch so ("Massacre"). Über diesen erfahren wir, dass er nach Blut stinkt - aber nicht nach eigenem. Und David macht im ersten Heft Bekanntschaft mit dessen Machete, was einen nicht so üblen Cliffhanger bildet.

Das beste an dem Heft sind die photorealistischen Zeichnungen von Ben Oliver. Batwing hat ein betont technizitäres Äußeres, das in merkwürdigem Kontrast zu dem archaischen Umfeld steht, in dem die Serie angesiedelt ist. Mich wird Winick/Oliver aber nicht zu einem Abonnenten machen. Dafür kommt die Geschichte zu plump daher.
Phil & Lamonds Comic-Kolumne

Denn gute Reviews fallen nicht vom Himmel!

Käpt'n Kalamari

Komix Kutter

  • "Käpt'n Kalamari" started this thread

Posts: 10,638

Location: 123 Fake Street, Aix-la-Chapelle

Occupation: Maitre D'Kerker

  • Send private message

139

Thursday, September 8th 2011, 8:31pm

Batgirl #1
"Shattered"

Autor: Gail Simone
Zeichner: Ardian Syaf
Inker: Vicente Cifuentes
Cover: Adam Hughes




+++SPOILER+++ +++SPOILER+++ +++SPOILER+++

die story beginnt damit, das der "mirror" einen mann umbringt, der wohl bei einem schiffsunglück als einziger überlebt hat. nach seiner ansicht hätte dies nicht sein sollen, also tötet er ihn. (das ganze hat ein bisschen was vom spectre)
er geht dabei nach einer liste vor und als nächstes opfer steht barbara gordon auf ihr. diese ist als batgirl gerade dabei eine gruppe von killern auszuschalten, die ein unschuldiges ehepaar umbringen wollen. am nächsten tag sucht sie sich eine neue whg. und zieht bei ihrem vater, nach ihrer genesung von der lähmung, wieder aus. durch eine notfall-sms an ihren vater bekommt sie mit das der "mirror" im krankenhaus ist und schon mehrere leute umgebracht hat. (ein vorwand um barbara anzulocken? denn der mann den er an der rezeption nennt, steht nicht auf seiner liste.) sie stellt ihn in einem krankenzimmer, erstarrt aber plötzlich, als der genau auf die stelle zielt an der der joker sie damals getroffen hatte. das gibt ihm die nötigen sekunden um den mann mitsamt bett aus dem fenster zu stoßen...

naja, ich bin nicht so begeistert von simone's auftakt an batgirl. da hatte ich mir schon mehr von erhofft...besonders die "wundergenesung" finde ich sehr schwach. einfach so, auf einmal nach drei jahren kann sie wieder gehen. nee, das ist nix. da werden bestimmt viele enttäuscht sein. die story an sich dreht sich eigtl. auch nur um barbara's genesung, wie sie mit dem neustart klarkommt und wie sie wieder in die rolle des batgirls schlüpft und ihre ängste besiegt. der plot mit dem "mirror" ist da eher erstmal nebensächlich, wird ja aber bestimmt im nächsten heft weitererzählt.

syaf's zeichnungen sind wirkich gut, aber noch lange nicht so gut wie beim GLC. da fehlt mir persönlich noch ein kleines stück. das cover von hughes ist aber großartig geworden.

leider habe ich die befürchtung das sehr viele sich keine zweite (oder zumindest dritte) ausgabe davon holen werden und das bei einem titel der so oft vorgeordert wurde...

dafür gibts insgesamt 3 von 5 Fischen vom Käpt'n


Mystery Woman Fact: Seite 19 - 5. Panel (da hab ich lange für gesucht :D)

---> zur gesamtübersicht
M: A - NA - AW - ANXM - UXM - GG - N - SH - MK - SS - I - AAA - SW
D: JL - JLU - JLD - A - F - E2 - E2WE - B - B&R - BE - FE - S6
I: S

Verkaufe Sonderbände: Iron Man #1,2,5,8/Dark Avengers #1-4/Secret Avengers #1+2/Rächer: Die Initiative #4/X-Men Legacy #1/Birds of Prey #1+2/Green Arrow #1/Titans #1

This post has been edited 5 times, last edit by "Käpt'n Kalamari" (Sep 9th 2011, 5:26pm)


Holzauge

Immer wachsam

Posts: 6,695

Location: Tulln, 40 km von Wien entfernt

  • Send private message

140

Thursday, September 8th 2011, 8:43pm

Mir hat Batgirl gut gefallen, aber ich bin wie ich schonmal gesagt habe ein Fan von weiblichen Superhelden und Gail Simone