You are not logged in.

Dear visitor, welcome to PaniniComics.de Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, March 3rd 2012, 10:10pm

Avengers 13 (Spoiler)



Hab es gestern gekauft und muss (und das als Bendis Fan) sagen das die erste Story ziemlicher Mist war.

Zum einem hatten wir eine ähnliche Story schon bei den New Avengers (die 59er vor ein paar Wochen) und dann kommt noch eine ziemlich unlogische Begegnung zwischen Steve Rogers und Daisy Johnson vor, die sich (laut meiner Kenntnis) zumindest seit der "The Collectiv"-Storyline kennen (wo Cpt. America sie sogar angefordert hat), vll. sogar seit Secret War (2004) / auch von Bendis / hab ich selber nicht gelesen...

Hier scheinen sie sich das erste mal zu begenen, was totaler Quatsch ist...

Der New Avengers Teil war sehr unterhaltsam, irgendwie mag ich Squirel Girl, um die es hier ja hauptächlich geht...

Insgesamt aber echt enttäuschend, besonders wegen dem nicht zu erklärenden Logikfehler um Daisy Johnon im ersten Teil.

Posts: 9,974

Location: MV

Occupation: Marketing (Aperture Science)

  • Send private message

2

Monday, March 5th 2012, 9:12am

Wer ist denn das Muskelpaket auf dem Cover? Soll das John Steele sein?

lg Task

Zitat von »L.N. Muhr«

nur weil man sich scheiße benimmt, hat man noch nicht automatisch recht.


Posts: 7,949

Location: drausd im Woid

Occupation: Kopfgeldjäger

  • Send private message

3

Monday, March 5th 2012, 9:44am

Master Man


Zitat

Rovin: "Wäre Batman Deutscher würde er BMW fahren...außerdem hat noch keiner bewiesen was für ein Motor im Tumbler steckt :D"


... das machen nur die fröhlichen Glücksbärchies aus Mad Titans Zauberland.

4

Monday, March 5th 2012, 1:05pm

Ich war hin- und hergerissen beim Lesen der ersten Story. Einerseits denke ich, hat die Handlung ihre Berechtigung, da ja gezeigt wird, dass jedem Hinweis nachgegangen wird und auch mal nicht viel bei einer Untersuchung rauskommt. Allerdings ist das aus Comiclesersicht eher unglücklich, da man den Eindruck gewinnen kann, dass hier nur eine dünne Lückenfüllergeschichte reingepackt wird um das Heft zu füllen. Auch die Sache mit den Interviews bekommt in meinen Augen einen immer schaleren Beigeschmack. Es wird auf vielen Seiten wenig erzählt, was mich wiederum an ein künstliches Auffüllen der Seiten denken lässt. Allein zwei Seiten sind gefüllt mit Maria Hill Monolog.
Eine zweite Sache, die mir schon im Fear Itself Prolog und anderen FI-verbundenen Heften aufgefallen ist: als ich das letzte Mal in Helsingborg war, stand da noch keine mittelalterliche Burg (zumindest nicht so eine wie hier im Comic). Glaubt man beim Marvel-Verlag tatsächlich, dass ein Nazi-Geheimbund überall in Europa mittelalterliche Burgen errichtet und sich dort aufhält? Oder glaubt man gar, dass sich Europa noch gänzlich im Mittelalter befindet? Stereotypen und Vorurteile.

Alles in allem, wenn man akzeptiert, dass die Story ist wie sie ist, kann man dem ersten Teil ein bisschen was abgewinnen. Ich würde sagen 5/10 für Avengers 16.

Die zweite Story hingegen finde ich wirklich klasse. Es war überfällig, dass mal was mit Squirrel Girl passiert. Die Zeichnungen sind gelungen und die Story gefällt auch. Auch die Interview-Parts sind wesentlich schlüssiger und besser gezeichnet als in Av#16. Es gibt tatsächlich einen Hintergrund und Möbel und nicht nur Gesicht auf schwarzem Grund (mal vom Bürostuhl abgesehen). Die Panels sind generell viel flotter angeordnet und die Charakterentwicklung geht viel rascher voran. Obwohl ich sie bisher nur aus der neuen New Avengers-Serie kenne muss ich jetzt schon (motiviert durch dieses Heft) sagen: ich mag Squirrel Girl! Spider-Man ist wieder lustig ohne lächerlich zu wirken und endlich taucht auch Dr. Strange mal wieder auf (auch wenn er nur dabeisitzt).
Was leider (noch?) nicht aufgelöst wurde ist, was Spidey, Cage und Wolvie in ihrem Sechsaugengespräch im vergangenen Heft besprochen haben. Hoffentlich kommt da noch was!

Dieser Teil verdient eindeutig 10/10! Hat wirklich Spaß gemacht!

Schade, dass es so unterschiedlich aussieht! Ich kann zwar generell der NA-Serie mehr abgewinnen als der A-Serie, aber hier ist wirklich ein krasser Qualitätsunterschied.

Was mich generell an der Avengers-Heftserie stört ist, dass die US-Hefte keine Titel und keine Arc-Bezeichnung tragen. Seit 13 Heften immer nur "Untitled". Das ist echt ärgerlich.
"The problem with quotes on the Internet is that you can never know if they are genuine."
-Abraham Lincoln

5

Tuesday, March 6th 2012, 12:09pm

Avengers 16
Ich kann dem Heft leider nichts abgewinnen. Die Story mit den "3 Engel für Rogers" ist total lahm und bringt rein gar nix, um irgendwie den Event weiterzuführen. Betrachtet man das Cover so könnte man denken Master Man ist ne große Nummer und ein wirklich bedrohlicher Feind - Pustekuchen - innerhalb einer Seite war der dann auch Geschichte.....Die Erzählweise in Interviews ist jetzt nach dem dritten Heft auch ausgelutscht. Die Zeichnungen sind teilweise unterirdisch.

New Avengers 15:
Toll eine Story über ein Eichhörnchen..... :sleeping:
Die Story ist zwar klasse gezeichnet, wie die bisherigen Tie-Ins der New Avengers auch, aber irgendwie interressiert mich der Charakter Squirrel Girl nicht die Bohne. Hier auch wieder wenig, was mit dem Fear-Itself-Event zu tun hat, lediglich am Schluss, als das Hauptquartier angegriffen wird.

alles in allem wiedermal ein schwaches Avengers Heft: 04/10

Kann ab dem nächsten Heft mein Abo kündigen und die Avengers fliegen nun definitiv raus... :whistling:

Posts: 3,982

Location: Planet Hulk

Occupation: Nervenarsch

  • Send private message

6

Tuesday, March 6th 2012, 12:36pm

Da ich leider die Secret Warriors nicht lese (musste ich leider aussortieren, da meine Ressourcen begrenzt sind): Ist die Frau mit den Erdbebenkräften in der "3 Engel für Rodgers"-Story die gleiche wie in Secret Wars?

Wohin Bendis mit Miss Hand hinwill, liegt im Dunkeln. Dass sie mit Steve auf dieser Mission ist, würde ich ihr ja positiv auslegen. Hmmm ...

Die Interviews gehen mir auch auf den Keks. Ich bin mir fast sicher, dass da am Ende gar nichts aufgeklärt wird, z.B. warum man Interviewfetzen aus verschiedenen Zeiten gebracht hat usw. Die Szene mit Sq-G und Wolvie ist zwar lustig, passt aber letztendlich nicht in den Ton, den die Geschichten haben sollten (Stichwort: Fear). Ich halte das mit den Hämmern und der Schlange ja im Grunde für eine ganz nette Idee, leider wird da zu wenig draus gemacht.

Mal sehen, ob die Rächer bis zum Film hin wieder ordentlich durchstarten...
-------------------------------------------------------------------------------------------------
BATFLECK RULEZ!

JackOLantern

Atombetriebene Redaktionslaterne

Posts: 12,488

Location: Würzburg

Occupation: Sklave der Musen

  • Send private message

7

Tuesday, March 6th 2012, 12:59pm

Da ich leider die Secret Warriors nicht lese (musste ich leider aussortieren, da meine Ressourcen begrenzt sind): Ist die Frau mit den Erdbebenkräften in der "3 Engel für Rodgers"-Story die gleiche wie in Secret Wars?


Ja, das ist Daisy Johnson, die als Quake damals auch gern den Rächern beigetreten wäre.

Ich hab ihre Charakterbio in Heft 16 gepackt, da ihre Rolle da noch etwas ausgebaut wird, sonst hätte ich vermutlich schon in diesem Heft etwas zu ihr geschrieben.

xXMilkieXx

Intermediate

Posts: 402

Location: Darmstadt

  • Send private message

8

Tuesday, March 6th 2012, 1:48pm

Da ich leider die Secret Warriors nicht lese (musste ich leider aussortieren, da meine Ressourcen begrenzt sind):


Shame on you! :D Die Serie war besser als alle Avenger + Avengerableger der letzten 2 Jahre zusammen :D


Zum einem hatten wir eine ähnliche Story schon bei den New Avengers (die 59er vor ein paar Wochen) und dann kommt noch eine ziemlich unlogische Begegnung zwischen Steve Rogers und Daisy Johnson vor, die sich (laut meiner Kenntnis) zumindest seit der "The Collectiv"-Storyline kennen (wo Cpt. America sie sogar angefordert hat), vll. sogar seit Secret War (2004) / auch von Bendis / hab ich selber nicht gelesen...


DAS hat mich auch verwundert und es stört mich erheblich! Leider sind die aktuellen Avengers unter Bendis einfach nicht das Gelbe vom Ei :(
Ich denke aber auch das sie sich vom SW her auch kennen müssten, hab das so dunkel im Hinterkopf oO

9

Thursday, March 15th 2012, 8:51pm

Finde die New Avengers Ausgabe in diesem Heft einfach geil :thumbsup: .
Das Training zwischen Iron Fist und Wolverine.
Wie die anderen Mitglieder den beiden zuschauen.
Squirrel Girl, die Wolverine blamiert.
:popcorn:

visvitalis

Klon-Team Wildcard

Posts: 1,071

Location: Negativzone

Occupation: Medien-Informatiker

  • Send private message

10

Friday, March 16th 2012, 1:21pm

Ich fand die erste Story nicht unbedingt gut - aber schlecht war sie auch nicht. Aber gerade Squirrel Girl macht die Ausgabe meines Erachtens echt lesenswert. Die Kleine ist nämlich cooler, als manch einer sie auf'm Schirm hatte. Und Deadator jr. kann also auch Schwänze malen?!? (Ein Schelm wer dabei wieder anderes denkt!!!)

Eine austauschbare Rächerausgabe. Noch dazu ein langweiliges Cover von Alan Davis, den ich nicht mag... . Hm, was gebe ich?!?

5/10 Punkten

7/10 nur für Deadatos Squirrel Girl, die ein wenig mehr Tiefe bekommt!

P.S.: Sie blamiert Wolverine doch gar nicht - dass würde er im Zweifelsfall nicht zulassen - er prüft sie und wird überrascht. Und da sich die beiden kennen (und vielleicht sogar miteinander ge... ihr wisst schon), ist nur gemäßigt!

Similar threads